SCHLOEBE.DEPersonal Portfolio of Oliver Schlöbe

Firefox vs. Speicherproblem

Firefox und Speicher
Dem einen oder anderen wird das Problem vielleicht bekannt sein, dass der Firefox, wenn er länger in Benutzung ist, sich zu einem wahren Speicherfresser entwickeln kann. (Kann schreibe ich fett, da das nicht bei jedem so ist. Bei mir zum Beispiel, dennoch ist der folgende Tipp für den einen oder anderen Gold wert.). Bei vielen entwickelt sich der Firefox nämlich mit vielen offenen Tabs und Webseiten zu einem Speichermonster, das mitunter bis zu 400MB RAM in Anspruch nehmen kann. Auch zu viele Erweiterungen könnten die Ursache sein, das Problem ist aber meist das selbe.

Um dieses Problems Herr zu werden, gibt es einen kleinen Trick, den ich bei chip.de gefunden habe und der tatsächlich funktioniert. Er fixt das so genannte "Speicher-Leck" des Mozilla Browser, das durch ein eigentliches Feature entsteht, das dafür sorgen soll, oft verwendete Webseiten im Zwischenspeicher zu speichern und so die Zugriffsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Doch hiermit lässt sich der Speicherverbrauch auf einen akzeptablen Wert senken:

  1. Geben Sie in die Addresszeile about:config ein um damit den Konfigurationsmanager des Firefox aufzurufen.
  2. Im Textfenster klicken Sie die rechte Maustaste und wählen New » Boolean
  3. Sie geben config.trim_on_minimize in das Textfeld ein.
  4. Im folgenden Auswahlmenü wählen Sie true.
  5. Am neuen Eintrag sehen Sie ob es funktioniert hat.
  6. Starten Sie den Firefox neu!

Jetzt lässt sich bei jedem Minimieren des Firefox im Taskmanager beobachten wie der Verbrauch des Arbeitsspeichers auf akzeptable Werte sinkt.

11 Responses

  1. Danke für den Tipp.
    Habe den Tipp gleich mal umgesetzt.

    Bin gespannt ob es was bringt.

  2. Pingback: Subcess | the daily:whatever

  3. Super!
    Hat mich ziemlich genervt, das der neue FireFox meinen eh ziemlich begrenzten RAM derartig zu müllt.
    Danke 🙂

    lg m00rph3us

  4. In der neuen Version 2.0.0.1 gibt es diesen Eintrag in der config nicht mehr. Daher gehe ich mal davon aus, oder hoffe, dass das beschriebene Problem nicht mehr besteht.

  5. @Manimal: doch, den gibt es vermutlich noch. in der neuen version ist er allerdings nicht mehr vorhanden da man ihn gemäß anleitung ja erst erstellen muss 😉

  6. Netter Tipp! Werde ich in morgen gleich mal in der Arbeit testen. Funktioniert das denn auch auf dem Mac? Da stürzt mir der Firefox in letzter Zeit immer häufiger ab …

  7. 400MB? Meiner schafft locker 1,2 GB !!! Und irgendwann steht alles. Passiert allerdings nur bei Vista. bei meinen XP Rechneren habe ich das problem nicht.

  8. Hey das klappt sogar nocht mit Version 3.5.3
    Vielen Dank hat mir sehr gehholfen mit meinem kleinem 1 GB Ram. 🙂

  9. wenn man in der Zeile “browser.sessionhistory.max_total_viewers” den Wert runternimmt (Standard ist 50), kommt es erst gar nicht zu der großen Belastung. der Wert steht für die Anzahl der letzt besuchten Seiten, die der Browser behält, um Zeit beim laden zu sparen. Wer also 50 Videos auf youtube mit 10MB anschaut, hat gleich mal 500 MB zusammen. Hab den Wert auf 5 gestellt, läuft noch besser.

  10. Hallo,

    Ich habe Windows 7 (64bit) 4×2,7Ghz und 6gb RAM

    Und benutze Firefox 3.6 Final Version und auch da ist das problem mit dem Speicherfresser was ich bei vorherigen Versionen noch nie hatte denn FF genehmigte sich gelegentlich auch gut und gerne 3,5gb ram was für mich als Webdesigner ein absolutes No Go ist
    Mit den Tricks von dem Thread Verfasser und von Cornholio macht es mir wieder Spass die Schältfläche meines geliebten Browsers zu drücken

    Mfg

suscipit Aenean Phasellus tempus porta. mi, venenatis, Aliquam vulputate, ut id