SCHLOEBE.DEPersonal Portfolio of Oliver Schlöbe

Überwachungsstaat USA

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago. Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen, aber er ist allein und alt und schwach. Sein Sohn studiert in Paris. Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn:

Lieber Ahmed,
ich bin sehr traurig weil ich in meinem Garten keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn Du hier wärst, könntest Du mir helfen und den Garten umgraben.
Ich liebe Dich.
Dein Vater.

Prompt erhält der alte Mann eine E-Mail:

Lieber Vater,
bitte rühre auf keinen Fall irgendetwas im Garten an. Dort habe ich nämlich ‘die Sache’ versteckt.
Ich liebe Dich auch.
Ahmed.

Keine sechs Stunden später umstellen die US Army, die Marines, das FBI und die CIA das Haus des alten Mannes. Sie nehmen den Garten Scholle für Scholle auseinander, suchen jeden Millimeter ab, finden aber nichts.

Enttäuscht ziehen sie wieder ab. Am selben Tag erhält der alte Mann noch eine E-Mail von seinem Sohn:

Lieber Vater,
sicherlich ist jetzt der Garten komplett umgegraben und du kannst die Kartoffeln pflanzen. Mehr konnte ich
aus der Entfernung leider nicht für Dich tun.
Ich liebe Dich.
Ahmed

11 Responses

  1. Ein abgelatschter Schuh, diesen Schmarrn erzählte man sich schon Jahrzehnte lang im Osten über die Stasi!
    Statt CIA ist es die Stasi , statt Sohn in Paris der Onkel aus dem Westen…
    Wenn die Herrschaften die sich im Anziamerikanismus üben wenigstens krativ wären , aber es fallen nur alte Ostkamellen dazu ein…

  2. @nater: Besonders schlimm ist dabei auch die Tatsache, dass diese ollen Ostzkamellen dazu noch von einem Ossi kommen. 😉

    Ganz nebenbei ist Ihnen wohl in ihrem Schwall entgangen, dass ich keineswegs einem Antiamerikanismus verfallen bin, sondern mich lediglich an der cleveren “Machart” dieser Art von Humor erfreut habe, keineswegs an der Intension. Nebenbei bemerkt ist neben aller Schönrederei ein solcher Witz in Zeiten ausufernder Terrorismusbekämpfung gar nicht so weit hergeholt.

  3. Eben , gerade Ossis (auch wenn selbe seinerzeit gerade von der Mutterbrust weg waren 😉 )sollten besser die eigene Geschichte aufarbeiten, wo gerade Gera ein reiches Betätigungsfeld hergäbe…

    Ich wünsche dem Oliver das er in den U-Bahnwagen sitzt, wo irgend ein Irrer 5 KG TNT zündet . und ihm der Laptop durchs Hirn gedrückt wird – im nächsten Leben kann er dann über “ausufernde Terrorismusbekämpfung” schwadronieren…

  4. Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Sie auch aus Gera kommen? Woher sonst so viel Wissen über diese Stadt? 😉

    Und ich bin froh, in einem Land zu leben, das nicht 425 Milliarden US-$ Verteidigungsetat jährlich verschlingt (was dem Etat aller 9 nachfolgenden Länder zusammen in der weltweiten Verteidigungsetat-Liste entspricht). Einem Land, das nicht wie die USA nach eigener Aussage “full spectrum dominance” in der Welt erlangen will (sprich: Kriegsführung aus dem Weltall; siehe DER SPIEGEL 34/2001) – so viel zu “ausufernder Terrorismusbekämpfung”. Wenn ich hier auf etwas stolz sein kann, dann darauf in einem Land zu leben, in dem sich einst ein Bundeskanzler vom Krieg mit der USA gegen die “Achse des Bösen” distanzierte, einem Krieg gegen andersdenkende und -gläubige Nationen im Nahen Osten.

    Und ich bin froh, dass Sie noch von Wiedergeburt reden. Denn das zeigt mir, dass Ihnen dies von den westlichen Mächten wie der USA noch nicht verboten wurde. Denn an Wiedergeburt glauben nur die bösen “Terror-Staaten”-Religionen im Nahosten. 😉

    Darf ich an dieser Stelle auch noch einmal darauf hinweisen, dass der obige Text in meinem Beitrag einen Witz darstellte? 🙂

  5. Das der Taubenschiss D nicht annähernd solch Verteidigungsetat hat wie eine Großmacht, die übrigens auch für uns immer wieder die Kartoffeln aus dem Feuer holen darf dürfte nachvollziebar sein.
    Glaubt er das der Ostblock ohne die USA zerfallen wäre? Und WIE es sich in den Resten lebt kann er ja gerne in Nordkorea betrachten!
    Keiner wird bestreiten das Politik und Geheimdienste sowieso immer etwas Dreck am Stecken haben, aber ich lebe dennoch lieber in einer Demokratie wo Fehler und/oder auch Verbrechen benannt und zumindest teilweise geahndet werden.
    Sie sollten mal derart “intelektuellen” Humor über Geheimdienste Muslimischer Länder doer vor Ort betreiben , DANN werden auch Ihnen gewisse Unterschiede deutlich – wetten das?

    Klar sind Sie Stolz auf die Worte eines Bundeskanzler (und das es nur Worte waren zeigen die Fakten die heuer Stück für Stück aus div. Untersuchungsausschüssen bekannt werden!), wie andere – gerade auch im Süden auch “Stolz” sind ein Deutscher zu sein – ich bin stolz auf EIGENE Leistung , mit der es wohl bei Ihnen nicht so weit her ist …:-)

    Sicher ist es nur ein Witz gewesen, und ich habe ja nur bemängelt das Sie eine billige Ostkamelle als “intelektuellen” Humor verkaufen!
    Ente!

  6. Was meine Leistung für Deutschland betrifft, so mögen Sie Recht haben: Ich hatte in meinen bisherigen 23 Jahren wenig Möglichkeit, etwas Großes in Deutschland zu bewegen, was aber durchaus nicht unüblich ist. Auf der anderen Seite lasse ich mir aber auch nicht vorwerfen, etwas Schlechtes getan zu haben, dafür sind all die von Ihnen angesprochenen “Epochen” weit VOR meiner Zeit gewesen…
    Ich bin ein ganz normaler Mann, der hier lebt. Schlimm? Oder was wollen Sie mir noch vorwerfen? Meine kritische Meinung gegenüber der USA? Nurzu…

    Wenn es Ihnen lieber wäre, so schreibe ich den Witz gerne für Sie um. 🙄 ABER ich habe ihn so gefunden und ich fand ihn SO wie er war gut. Von meiner Seite also kein Grund, ihn zu ändern.

    Guten Abend!

  7. Wenn sie ihre ausgeprägte Leseschwäche mal abstellen , dann lesen sie doch mal meinen EINGANGAKOMMENTAR!
    Obzwar sie unter einer “Bild-Schlagzeile” ein Witzelchen bringen – eine deutsche c Propagandamethode mit langer Tradition 🙂 – habe ich Eingangs nur bemängelt das ich mir mehr Krativität und nicht alte Kamellen wünschte, bei den USA-“Kritikern” – nicht mehr, nicht weniger!

    Ich habe anfangs ihnen sonst garnix vorgeworfen SIE liefern doch immer weitere “Stichpunkte” a la
    -Zeiten ausufernder Terrorismusbekämpfung
    -auf WAS sie “stolz” sind usw
    Ich REAGIERE auf das was sie NEBEN dem Witz hier sagen , ich werfe ihnen keine “vergangene Epochen ” vor wenn ich AUFARBEITUNG eigener Geschichte anspreche…und/oder zu ihren “stolzmachenden Schrödereien” , die Sie ohne Not hier einbrachten, also auf die Mär weisser deutscher Westen hier antworte!
    Sorry – sie jammern das es doch nur ein Witz war , und bringen aber immer neue Aspekte hinzu , auf welche ich lediglich reagiere – agieren tun sie!

    Belassen wir es doch dabei , Das ihnen die “Machart” dieser Art Humor beglückt und ich mehr erwarte als abgelatschte Kamellen – wenn man politisch witzelt – Punkt!

    Über das was sie noch einbrachten, wie “ausufernde Terrorismus” ist hier nicht der Ort und die Zeit zu diskutieren!
    Überdies werden sie als junger Mensch noch mehr Zeit haben die “Weihen” der “andersdenkenden/andersgläubigen Nationen” (was heisst andersgläubig?, ich glaube garnicht .o) ), wie sie so schön sagen , kennzulernen >lol

  8. Ja, belassen wir es dabei.

    Ich bin nicht der Urheber dieser “ollen Kamelle”, also der falsche Ansprechpartner. 😉

  9. Also, ich kannte diese “olle Kamelle” noch nicht, und fand sie überaus witzig! 🙂 Antiamerikanismus oder Anti-DDRalismus oder was auch immer, ist dabei doch völlig nebensächlich…

  10. Garten GemeinschaftJuly 26, 2008 at 3:09 pm

    Haha, das bringt den Überwachungsstaat USA auf satirische Art und Weise wirklich auf den Punkt. Andererseits muss man auch berücksichtigen, dass viele Amerikaner schon ihr Leben lassen mussten, als die Überwachung noch nicht so fortgeschritten war, wie es jetzt der Fall ist.

  11. Ist doch immer wieder witzig wodrauf man so alles stößt wenn man ein bisschen googelt. Also ich als absouluter Gartenfan find den Garten Witz wirklich amüsant. Ist doch völlig Wurst ob es dergleichen schon mal bei den Ossis oder sonst wo in ähnlicher Form gab. Denn ganz richtig, Oliver, die Pointe hat definitiv wieder Aktualitätswert.

tristique eleifend Praesent ut Curabitur quis, libero sed