Vista: Installation in VMWare// VMWare und Windows Vista (Codename Longhorn)

Betas sind für gewöhnlich instabil und auf eigene Gefahr zu verwenden. Dachte ich mir auch und installierte es sicher unter VMWare - ohne Sicherheitsrisiken und Problemen.

Die Installation

Offiziell von Microsoft heißt es, dass die Beta 2 von Windows Vista noch nicht auf VMWare-Software optimiert sei. Dies bekam ich auch zu spüren. Zum einen in Form eines Installationsscreens mit lediglich 4Bit Farbtiefe sowie einer Installationsdauer von 7 Stunden! Das hielt mich aber nicht von meinem Vorhaben ab, mir Vista mal etwas genauer anzusehen.
Folgende Schritte sind für eine korrekte Installation der Windows Vista Beta2 unter VMWare zu beachten:

Installation in VMWare: (Für die aktuelle Beta 2 5384.4 wird mind. VMWare 5.5.1 verlangt!)

• Erstelle eine neue Virtuelle Maschine und wähle als Typ "Custom"Wähle als OS "Microsoft Windows | Vista (experimental)"
• Sicherstellen, dass mindestens (!) 256MB RAM (384MB bei Build 5384.4 und 5536!) zugewiesen werden, da es sonst zu Problemen kommen kann.
• Als Netzwerkeinstellung "NAT" wählen
• Als Virtuelle Festplatte "IDE" wählen mit einer Größe von mindestens 13GB
• Die CD-ROM Auswahl auf das logisch erste DVD/CD-Laufwerk des Host-Rechners (Standard: E:\) stellen
» Um Vista ohne DVD zu installieren, ist die CD-ROM-Auswahl auf die entsprechende ISO Datei zu mounten (umzuleiten).
• Die VM starten und warten bis die Installation von DVD bootet
• Sobald der Installationsbildschirm von Vista erscheint, "Install Now" klicken
• Falls bei der Auswahl der Partition nichts gefunden werden kann, siehe nächster Punkt
• Jetzt "Shift" + "F10" drücken um die Eingabeaufforderung zu öffnen
• In der Eingabeaufforderung eingeben: diskpart
• Im diskpart Prompt folgende Befehle ausführen:
» list disk (Anzeige der vorhandenen Platten)
» select disk 0 (Macht die erste Platte zum aktiven Objekt)
» create partition primary (Erstellen einer primären Partition auf der ersten Platte)
» list partition (Anzeige der vorhandenen Partitionen)
» select partition 1 (Macht die erste Partition zum aktiven Objekt)
» format (Formatieren der aktiven Partition im NTFS Format)
» detail partition (Details zur Partition anzeigen)
» exit
• Im diskpart Prompt exit eingeben
• "Cancel" klicken um die Installation abzubrechen
• Die VM neu starten
• Während des Ladebildschirms von VMWare (mit dem VMWare Logo) "ESC" drücken um das Boot Menü anzuzeigen
• CD-ROM auswählen
• Sobald der Installationsbildschirm von Vista erscheint, "Install Now" klicken
• Die Partitionierung haben wir zuvor eingerichtet, also müsste man die Installationseinstellungen abschließen können
• Warten bis die Installation fertig ist

» Achtung: Die Installation kann bis zu 7 Stunden dauern, da die Longhorn Beta nicht für VMWare optimiert ist!!

• Nach der Installation von Windows Vista und dem ersten erfolgreichen Booten von Vista die CD-ROM-Einstellung mit VMWare auf "Auto Detect" einstellen
• Jetzt im VMWare Menü "VM"> "Install VMware Tools" auswählen
• Es sollte der Autostart anspringen mit dem Installationsstart der VMWare Tools
• Das Setup durchlaufen lassen, die Standardwerte übernehmen und nach der Installation das OS neu starten
• Nach dem Neustart sollte automatisch der SVGA-Modus aktiviert sein und man sollte die Farbtiefe und Auflösung erhöhen
• Da wir anfangs NAT ausgewählt haben, sollte es bei der Netzwerkkonfiguration keinerlei Probleme geben
• Um Sound für Vista zu aktivieren, folgende Schritte ausführen:
» Internet Explorer öffnen und auf www.soundblaster.com gehen
» Im oberen Navmenü auf "Support" klicken
» Auf "Downloads" klicken
» "North America"> "United States"> "English" auswählen und auf "Go" klicken
» "Sound Blaster"> "Other"> "16 PCI" auswählen und auf "Next" klicken
» "English"> "Windows XP"> "Driver" auswählen und auf "Next" klicken
» "Driver release for SB PCI 128 Vibra / PCI 16" downloaden
» Den Installer ausführen und Vista neu starten

• Fertig. 🙂

Nun steht das Betriebssystem in Grundzügen bereit und bedarf eigentlich keiner weiteren Konfiguration. Es sei denn, man will etwas tiefer schauen was sich denn nun geändert hat in der neuesten Version von Windows.

Weiterführende Links

8 Responses

  1. Hallo Oliver,

    wie ich sehe machen sich die News ganz gut auf Deiner Seite. Bei Google bist Du unter zahlreichen Suchbegriffen direkt unterm vista-blog zum Thema Vista.

    Und unseren Stats wird es auch nicht schaden 😉

    VG
    Dennis

  2. Hey Dennis,

    recht gut gelistet war ich mit anderen Begriffen zuvor auch schon, seit den Vista-Blog-News aber nun unter weitreichenderen Begriffen, was ich natürlich sehr begrüße.

    Und freut mich natürlich auch, dass mein Lieblingsblog ein stückweit wiederum auch etwas davon hat. 🙂

    LG
    Oli

  3. Hallo Zusammen,

    habe longhorn in meiner vmware worksation 5.5 und auf einem esx server erfolgreich ohne probleme installieren können. die installation dauerte nur 45 min.

    wer fragen hat kann mir gerne eine mail schreiben!

    liebe grüße
    tobi

  4. Pingback: Windows Vista RC1 en VMWare Workstation

Leave a Comment

9c59ba42adf0639e21db3edfb0915837mmmmmmmmmmmmmmmmmmmm